Rotary Club verteilt Alfred Bekker Bücher zur Leseförderung!

Der Rotary Club sponsert immer wieder Exemplare des Fantasy-Romans „Gefährten der Magie“ von Alfred Bekker für die Leseförderung an Schulen.

So etwa auf Langeoog
https://www.langeoognews.de/langeoog-aktuell/aktuelles/erneut-rotary-buchspende-fuer-die-inselschule-21283/87c3b5fc0610dfc5fc88360152954bf5/

und hier im Westerwald

https://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/63399-rotary-club-westerwald-schenkte-schuelern-interessante-buecher

sowie

https://www.ak-kurier.de/akkurier/www/artikel/54864-rotary-club-westerwald-schenkte-siebtklaesslern-spannende-buecher

Die E-Book-Ausgabe erschien hier.


Der Roman ist unter andrem auch in dem extrem günstigen Sammelband „Elben-Magier und Ork-Krieger“ enthalten. Wer in „Gefährten der Magie“ etwas länger hineinlesen will, kann das hier tun:

https://uksakebooks.grin.com/document/368149

Außerdem gibt es die Hörbuch- und Print-Ausgabe in allen Shops.

Interview mit AXARABOR-Autor Stefan Hensch

Stefan Hensch ist als Autor insbesondere in der von Alfred Bekker und Marten Munsonius erfundenen SF-Serie „Die Raumflotte von Axarabor“ hervorgetreten.

Titelliste der Serie DIE RAUMFLOTTE VON AXARABOR

Cassiopeia.Press: Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Antwort: Das Lesen war immer ganz zentraler Bestandteil meines Lebens und ich kann wirklich sagen: Ich liebe Geschichten! Mein erstes „Erwachsenenbuch“ war Midgard von Wolfgang Hohlbein. Damals war ich 9 Jahre alt und das Buch hat mich einfach in seinen Bann gezogen. Irgendwann kamen dann die Heftromane und ich wurde zum absoluten John Sinclair-Fan. Vor langen, langen Jahren wurden dort regelmäßig Kurzgeschichten von Lesern veröffentlichen. Als Zehnjähriger habe ich es auf einer Reiseschreibmaschine versucht. Es hat nicht geklappt, aber ich habe eine wirklich nette Antwort des damaligen Redakteurs bekommen. Also habe ich weitergeschrieben…

Cassiopeia.Press: Welchem Ihrer Bücher wünschen Sie im Moment besonders viele Leser? Und worum geht es in diesem Buch?

Antwort: Ich wünsche natürlich jedem meiner Bücher viele Leser. Irgendwo sind das ja alles meine „Kinder“ und bisher habe ich zu jedem davon eine sehr gute Beziehung. Dennoch gibt es aber natürlich auch ein Buch, dem ich mich momentan ganz besonders verbunden fühle: Als Washington brannte. Das ist der erste Band der Serie Sezessionskrieg 2.0, und es geht um einen Bürgerkrieg, der in den USA unserer Zeit ausbricht. Was mich dabei besonders interessiert, ist der Was-Wäre-Wenn-Aspekt. Wie verhalten sich ganz gewöhnliche Menschen des 21. Jahrhunderts, wenn in ihrem Heimatland ein solches Szenario entsteht? Wie entwickelt sich das öffentliche Leben in der einstigen Supermacht? Gibt es am Ende vielleicht sogar Gewinner? Was ist das Gute und was ist das Böse?

Cassiopeia.Press: Haben Sie Serien geschrieben? An welchen sind Sie beteiligt?

Antwort: Neben der bereits angesprochenen Serie Sezessionskrieg 2.0 bin ich auch an den Serien ALARM – Die Fälle des Emergency Response Teams und Die Raumflotte von Axarabor beteiligt.

Cassiopeia.Press: In welchen Genres schreiben Sie? Nennen Sie in jedem dieser Genres einen exemplarischen Buchtitel!

Antwort: Science Fiction: Jungfernflug in das Grauen, Arztroman: Dr. Richard Mohr und der Fall der Hypochonderin, Thriller/Alternative Realität: Als Washington brannte, Thriller/Drama: Biowaffen-Alarm in Spanien

Neuerscheinungen und Gratis-Aktionen

Folgende Neuerscheinungen sind jetzt bei Uksak herausgekommen (https://uksakebooks.grin.com/de/)!

Die Ebooks erscheinen in allen gängigen Shops und starten mit einer Gratis-Aktion für einige Tage, ehe sie mit ihrem regulären Preis ausgezeichnet werden.


​Der Schrei des Dämons Tony Ballard Nr. 180
von A. F. Morland (Autor)
2019

  • 0,- €